Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Wolfgang Matt
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Diverse Ampelregelungen für Kfz-Verkehr

Meldungsnummer 160/2020
Erstellt am 06.09.2020 um 16:24 Uhr
Kategorie Lob/Anregungen
Standort Tschavollstraße
6800 Stadt Feldkirch
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 23.09.2020
Dauer 16 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Worin liegt der tiefere Sinn, daß vor dem Schattenburgtunnel, und neu vor der Abzweigung Tschavollstraße, jeweils stadteinwärts eine rote Welle geschaltet wird. Jeweils wird bei grün Schaltung der ersten Ampel die kurz darauf folgende zweite Ampel auf tot geschaltet. Ich verstehe daß man Staus vor die Bärenkreuzung verlegen will, aber zu ca. 80 % des Tages gäbe es gar keinen Stau, der wird aber durch die Ampeln produziert.
Vielleicht kann mir jemand erklären wo der tiefere Sinn liegt, dann kann ich das vielleicht lockerer akzeptieren.
Mit freundlichen Grüßen
Helmut Benisek
KOMMENTARE
Feldkirch
Feldkirch
Kommentar erstellt am: 08.09.2020 um 08:59 Uhr
Titel: AW: Diverse Ampelregelungen für Kfz-Verkehr
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Geschätzte/r Meldungsleger/in,

danke für Ihre Zeilen. Bei den genannten Straßenzügen und Ampelanlagen handelt es sich um Landesstraßen.
Wir haben Ihre Anfrage an den zuständigen Mitarbeiter des Landesstraßenbauamts weitergegeben. Dieser war bis gestern im Urlaub. Alsbald wir eine Antwort von Seiten des Landes erhalten, werden wir uns wieder melden.

Freundlichst,
Maximilian Behrle, BA
Amt der Stadt Feldkirch
Kommunikation
 
Feldkirch
Feldkirch
Kommentar erstellt am: 23.09.2020 um 08:02 Uhr
Titel: AW: Diverse Ampelregelungen für Kfz-Verkehr
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Nach Abschluss der Straßenbauarbeiten und einer kurzen Testphase konnte am 4. September die neue Ampelanlage an der Kreuzung L191a / Schulbrüderstraße und die dadurch erforderliche Neukoordination der Signalanlagen an der L 191a in Betrieb genommen werden.

Dies kommt vor allem dem Öffentlichen Personen Nahverkehr (ÖPNV) zugute, da die Busse nunmehr ungehindert auf der gesamten Länge der L191a fahren können. Die Fahrpläne sind dadurch besser einzuhalten und die Anschlüsse im Bereich Busplatz/Katzenturm bzw. Bahnhof deutlich sicherer zu erreichen.
Weiterhin kommt es zu einer gewissen Entlastung neuralgischer Punkte, auch der Bärenkreuzung, während die Fußgängerinnen und Fußgänger von längeren Grünphasen profitieren. Insgesamt kann damit auch die Unfallgefahr im gesamten Bereich der L191a minimiert werden.

Zu Beginn der Testphase war es bedauerlicherweise zu nicht unerheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen, die mittlerweile aber ausgeräumt sind. Dennoch wird die derzeitige Signalsteuerung laufend evaluiert und in Abstimmung zwischen Stadt und Land ständig optimiert.

Weitergehende Informationen erhalten Sie bei der Abteilung Straßenbau des Amtes der Vorarlberger Landesregierung: strassenbau@vorarlberg.at

Freundlichste Grüße
Maximilian Behrle, BA
Amt der Stadt Feldkirch
Kommunikation
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN