Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Wolfgang Matt
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Hundeverordnung

Meldungsnummer 127/2019
Erstellt am 01.09.2019 um 10:30 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort ketschelenstraße
6800 Feldkirch
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 03.09.2019
Dauer 1 Tag
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Guten Tag,

Mein großes Anliegen wäre eine teilweise Lockerung der Hundeverordnung - v.a für Besitzer mit der Begleithundeprüfung und deutlich größere Hundefreilaufzonen. Auch wenn dies schon viel diskutiert wurde möchte ich nicht locker lassen, weil es mir wirklich wichtig ist!

Bezogen auf dem, finde ich es äußerst befremdlich, daß ich mehr polizeiliche Präsenz und Kontrolle in den Rüttenen antreffe als z.B an der viel befahrenen Ketschelenstraße! Für mich als Bürger entsteht dadurch der Eindruck, daß es der Stadt Feldkirch wichtiger ist, zu kontrollieren, ob tatsächlich jeder Hundebesitzer mind. 2 Hundesäckchen mitführt als für die Sicherheit meiner Kinder auf dem Schulweg zu sorgen.
Bitte verzeihen sie meine etwas überspitze Darstellung! Aber dies ist tatsächlich ein großes Ärgernis für mich!
Ich begegne mehr Polizei bei meinen friedlichen Spaziergängen im Ried als ich JEMALS an der Ketschelenstraße gesehen habe! Und ich wohne dort!
Hier fahren tagtäglich viele schwer beladene LKWs und Traktoren mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit! Dies ist der tägliche Schulweg meiner Kinder oder sogar der Kindergartenweg meiner kleinen Neffen und ich fürchte - beim wahrsten Sinne des Wortes - wirklich oft um deren Leben! Ein einziger kleiner falscher Schritt hätte katastrophale Folgen!

Ich finde, es wäre höchste Zeit wieder die Schwerpunkte an der richtigen Stelle zu setzen!

Bitte verstehen sie mich nicht falsch! Ich weiß, wie wichtig es ist die richtige Hundehaltung zu kontrollieren um ein gutes Miteinander in der Gesellschaft zu ermöglichen. Dies ist mir selber ein großes Anliegen! Aber ich finde, hier wird deutlich über das Ziel hinaus geschossen.


Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
KOMMENTARE
Feldkirch
Feldkirch
Kommentar erstellt am: 03.09.2019 um 08:13 Uhr
Titel: AW: Hundeverordnung
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Danke für Ihren Hinweis.

Ich verstehe Ihre Seite ebenso wie ich jene verstehe, die mit Hundehaltern und deren Hunden negative Erfahrungen gemacht haben.
Die Hundeverordnung wurde lange diskutiert und schlussendlich umgesetzt. Beurteilungen der Inhalte von Gesetzen und Verordnungen gehören nicht zur Aufgabe der Polizei. Wir sind in erster Linien für den Vollzug geltender Regeln zuständig.

Die Tatsache, dass die Polizei in den Sommermonaten öfters in bewaldeten Gebieten, aber auch im Ried anzutreffen ist, hat unterschiedliche Gründe, liegt aber nicht daran, dass die Stadt rigoros gegen Hundehalter vorgehen möchte.

Was die Verkehrssituation in der Ketschelenstraße anlangt, werde ich Ihren Hinweis an die dafür zuständige Bundespolizei weiterleiten.

Ich stehe jederzeit für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Kdt. Peter Lins
Stadtpolizei Feldkirch
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN