Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Wolfgang Matt
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Stau Grenze Feldkirch Tisis

Meldungsnummer 76/2019
Erstellt am 14.06.2019 um 08:37 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Tanja Bischof
6800 Feldkirch
Status Angenommen
Kommentare 1 Kommentar
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Der morgenliche Stau an der Grenze Tisis Schaanwald wird in den letzten Tagen so unerträglich, dass ein Fahren aus der Innenstadt nach Tisis nur noch mit einem Zeitaufand von ca. 30 Minuten möglich ist.
Woran liegt das ?
KOMMENTARE
Feldkirch
Feldkirch
Kommentar erstellt am: 17.06.2019 um 17:54 Uhr
Titel: AW: Stau Grenze Feldkirch Tisis
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Vielen Dank für Ihre Frage.
Im Wesentlichen sind es Verzögerungen bei der Zollabfertigung am Grenzübergang Tisis, die den Stau verursachen. Erschwerend mag in den letzten Tagen hinzugekommen sein, dass die Rheinbrücke bei Mäder generalsaniert wird und seit 11. Juni gesperrt ist.

Im Fürstentum Liechtenstein gilt ein LKW-Nachtfahrverbot bis 7.30 Uhr in der Früh, sodass LKW erst im Anschluss daran abgefertigt werden. Die Problematik beschäftigt die Stadt Feldkirch seit längerer Zeit, wobei wir darauf hinweisen müssen, dass es sich um eine Straße im Kompetenzbereich des Landes handelt (L191a) und daher straßenpolizeilich die Bezirkshauptmannschaft Feldkirch zuständig ist.
Wir dürfen Ihnen versichern, dass das Land Vorarlberg gemeinsam mit uns mit Hochdruck an einer möglichen Lösung arbeitet. Durch die Grenzlage ist das rechtliche Umfeld jedoch sehr komplex.
Unbestritten ist: Die Verkehrssituation ist in ihrer jetzigen Form nicht tragbar.

DI Gabor Mödlagl
Amt der Stadt Feldkirch
Stadtbaumeister
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN