Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Mag. Wilfried Berchtold
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Neue Ampelregelung bei Vorarlberghalle (Illstrasse / Kapfbrücke)

Meldungsnummer 193/2018
Erstellt am 05.12.2018 um 21:40 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort 6800 Feldkirch
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 06.12.2018
Dauer 10 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Die neue Ampelregelung bei der Vorarlberghalle - doppelte Ampel aus Fahrrichtung Tosters - ist meiner Meinung nach eine totale Katastrophe und verringert die Verkehrssicherheit.
Die zusätzliche Ampel sowie vorhandenen Markierungen und Hinweistafeln (Zufahrt freihalten, gleich nach dem Schutzweg) verwirren ortsunkundige Verkehrsteilnehmer und die jetzige Ampelschaltung verleitet ortskundige Autofahrer, sich einen Vorteil zu verschaffen.

Meine Beobachtungen aus 6-maligem Befahren der Kreuzung zu Stoßzeiten und einer rund 20 minütigen Beobachtung als Fussgänger wie folgt:

1. Ich komme mit dem KFZ aus Tosters, reihe mich auf der Linksabbiegespur ein und
A) bleibe 4x vor der ersten grünen Ampel stehen (Hauptampel rot), um dem Gegenverkehr das Linksabbiegen zu ermöglichen:
2x fahren auf der rechten Geradeausspur Autos an mir vorbei, um dann wieder auf die Linksabbiegespur zu wechseln und die Kreuzung zu blockieren
B) bleibe 2x vor der grün blinkenden und dann roten Ampel für Linksabbieger stehen:
Da die Ampel auf der rechten Geradeausspur noch grün zeigt, kommt 1x vor, dass 4 PKW´s hinter mir auf die rechte Spur fahren, um dann sofort wieder auf die Linksabbiegespur zu wechseln und vor der nunmehr roten Hauptampel stehenzubleiben. Für den 4. PKW ist leider nicht mehr genug Platz, so dass er die Geradeausspur und auch die Abbiegespur verstellt.

2. 20 minütige Beobachtung heute (05.12.2018) zwischen 17.30h und 18.00h:
A) Abbiegespur von Kapfbrücke Richtung Vorarlberghalle wird nicht freigehalten und der Verkehr kommt wegen Unmöglichkeit des Linksabbiegens zum Erliegen (1x)
B) Linksabbieger von Vorarlberghalle Richtung Tosters müssen so lange warten, bis das Abbiegen möglich ist und sich so sehr darauf konzentrieren, dass von rechts (Kapfbrücke) kein Fahrzeug kommt, dass sie bei roter Ampel über den Schutzweg fahren.
(2x; 1x PKW, 1x Moped)
Kein Wunder, die Ampel ist so positioniert, dass sie erst nach dem Abbiegen gesehen wird und dann ist´s schon zu spät...
C) PKW-Lenker von Kapfbrücke Richtung Tosters ist von der zweiten Ampel so überrascht, dass er/sie bei roter Ampel durchfährt.

Diese vielen Probleme bei eigentlich wenigen Beobachtungen veranlassen mich, die Meldung hier einzutragen und um ehestmögliche Evaluierung und geeignete Abhilfemassnahmen zu bitten.

Vielen Dank.
KOMMENTARE
Feldkirch
Feldkirch
Kommentar erstellt am: 06.12.2018 um 07:53 Uhr
Titel: AW: Neue Ampelregelung bei Vorarlberghalle (Illstrasse / Kapfbrücke)
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Meldungsleger,

wir bedanken uns für Ihren Hinweis. Die betroffenen Lichtsignalanlagen sind generell von einer außerordentlichen Belastung bzw. Überlastung gekennzeichnet und wurden in den vergangenen Wochen neu installiert. Diese befinden sich im Bereich der öffentlichen Verkehrsfläche L 53 (Illstraße u. Bangserstraße), der Betrieb der Lichtsignalanlagen fällt somit in die Zuständigkeit der Abteilung Straßenbau des Amtes der Vorarlberger Landesregierung.

Die erforderlichen Justierungen nach der Inbetriebnahme insbesondere zur Optimierung des öffentlichen Verkehrs sind noch im Laufen. Gerne leiten wir ihre Hinweise zur Optimierung der Verkehrsflüsse an die zuständige Abteilung des Landes weiter.



Armin Nachbaur
Amt der Stadt Feldkirch
Städtische Sicherheitswache
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN