Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich Willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Mag. Wilfried Berchtold
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Rasen Haus Tosters

Verfasst von Andreas Horvath
Meldungsnummer 152/2016
Erstellt am 08.09.2016 um 12:55 Uhr
Kategorie Familienfreundlichkeit
Standort Langäckerweg 2
6800 Feldkirch
Status Angenommen
Kommentare 1 Kommentar
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Die Gartenanlage um das Haus Tosters wurde von einer Gartenarchitektin geplant. Das ist viel Arbeit und viel Geld, welches da investiert wurde. Seither scheint sich keiner mehr um den Garten gekümmert zu haben.

Angedacht war er als Grünanlage für die Senioren, mit rollstuhlgerechtem Hochbeet und als Spazierweg für Demenzerkrankte (der Rundweg für diese funktioniert nur bedingt, da eine schwer zu öffnende Haustüre zur Station diesen blockiert.)

Wie auch im KG Riedteilweg scheint sich keiner so recht um Gärten kümmern zu wollen. Dabei ginge es nur um Rasen mähen, Unkraut jäten und Hecken richtig schneiden (bedeutet auch, dass Wildwuchs aus der Hecke entfernt werden sollte. Ahorn und Eschen und meterlange Brennesseln)

Wie auch im KG Riedteilweg fällt die lasche Arbeitsweise und Sorgfalt auch anderen Personen auf. Ist immer das gleiche. Echt langweilig zu sehen, dass hier gar nichts unternommen wird. Betrifft zum Glück nur Gärten, aber es ist einfach traurig anzusehen, wie hier Geld und Arbeitszeit und Geduld vergeudet wird.

Betrifft Familienfreundlichkeit, da sich unsere Kinder und die Senioren des Hauses Tosters durch diese Dschungel bewegen dürfen. (ad Senioren: Nach 10 Jahren scheint immer noch die Sonne auf den mittlerweile asphaltierten Weg im Garten. Kein Schatten. Da nutzt auch keiner den Garten? Auch das vergeudetes Geld, diesmal für die Gartenarchitektur.)


KOMMENTARE
Martina Podgornik
Martina Podgornik
Kommentar erstellt am: 12.09.2016 um 09:41 Uhr
Titel: AW: Rasen Haus Tosters
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Horvath,

zum Kindergarten Riedteilweg:
Wie bereits am 27.06.2016 berichtet, wird der Rasen beim Kindergarten 7 bis 8 mal gemäht und die Hecken 1 bis 2 mal im Jahr geschnitten. Der Heckenschnitt und die Jätarbeiten werden im Frühjahr (heuer im Juni) und im Herbst durchgeführt. Dabei wird auch das Unkraut entfernt. Der Rasen beim Spielplatz wird, wie bereits berichtet, noch heuer im Herbst bearbeitet und neu eingesät.

Zum Haus Tosters:
Der Rasen beim Haus Tosters wurde mittlerweile gemäht (am 9. September). Wie Sie richtig angemerkt haben, handelt es sich derzeit um keine optimale Lösung, was die Gartenpflege anlangt. Diesbezüglich wird derzeit nach Lösungen gesucht.

Mit freundlichen Grüßen

Mag. Martina Podgornik
Amt der Stadt Feldkirch
Öffentlichkeitsarbeit
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN