Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich Willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Mag. Wilfried Berchtold
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Wasserrad im Rösslepark

Verfasst von Michael Partsch
Meldungsnummer 50/2015
Erstellt am 06.04.2015 um 13:02 Uhr
Kategorie Lob/Anregungen
Standort Rösslepark
6800 Feldkirch
Status Erledigt
Kommentare 4 Kommentare
Erledigt am 07.04.2015
Dauer 22 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Das Wasserrad im Rösslepark ist eine schöne Attraktion, nur leider dreht es sich sehr ungern, da es eine ziemliche Unwucht hat. Vielleicht kann man die mal beheben?
KOMMENTARE
Erich Kuster
Erich Kuster
Kommentar erstellt am: 07.04.2015 um 11:51 Uhr
Titel: AW: Wasserrad im Rösslepark
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Partsch,
das Wasserrad im Rösslepark wurde anlässlich des 100-jährigen
Bestehens der Stadtwerke Feldkirch im Jahr 2006 errichtet.
Die Wasserführung für das Wasserrad ist gerade in dieser Zeit schwierig.
Wir haben bereits Verbesserungen unternommen, sind aber bei
zu wenig Wasser machtlos.

Erich Kuster
Stadtwerke Feldkirch
Leiter Verteilernetz
 
Michael Partsch
Michael Partsch
Kommentar erstellt am: 07.04.2015 um 12:12 Uhr
Titel: AW: Wasserrad im Rösslepark
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ich denke, die Lager sind leichtgängig genug, dass das Wasser das Rad in Drehung bringt, die Unwucht hingegen ist klar erkennbar. Eine Wuchtung würde das Wasserrad sicher auch bei schwacher Strömung in Bewegung halten.
 
Erich Kuster
Erich Kuster
Kommentar erstellt am: 07.04.2015 um 13:43 Uhr
Titel: AW: Wasserrad im Rösslepark
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Partsch,
das Wasserrad wird nur sehr spärlich angetrieben, deshalb fällt jede Unwucht im wahrsten Sinne des Wortes ins Gewicht. Das Rad ist aus Holz und so ist die Unwucht vom Feuchtegehalt und Moosbewuchs etc. abhängig und wechselt deshalb auch gern. Wenn wir beispielsweise beim Hochwuhr den Stau legen, bleibt das Rad stehen und trocknet oben deutlich mehr als unten. Damit ist die Unwucht bei der ´Wiederinbetriebnahme vorprogrammiert. Im Winter bei Eisbildung ist es noch schlimmer. Wir haben es aber durch Strömungsleitung schon erreicht, dass es sich immerhin (wenn auch unwuchtig) dreht, was schon besser ist als früher.

Mehr ist momentan nicht drin!

Erich Kuster
Stadtwerke Feldkirch
Leiter Verteilernetz
 
Michael Partsch
Michael Partsch
Kommentar erstellt am: 09.04.2015 um 09:54 Uhr
Titel: AW: Wasserrad im Rösslepark
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Vielen Dank für die Erläuterung. Jetzt ist mir das Problem verständlich. Wenn es aus Metall wäre, erst dann würde es "rund" laufen.
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN