Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich Willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Mag. Wilfried Berchtold
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Gewässerverunreinigung

Verfasst von Andreas Weiß
Meldungsnummer 18/2016
Erstellt am 09.02.2016 um 16:30 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Mühlebachweg
6800
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 10.02.2016
Dauer 21 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ich besuche öfters den von der Stadt Feldkirch sehr schön renaturierten Egelsee im Tisner Ried. Seit längerem stelle ich leider fest, dass aus einem Rohr unter der Brücke stark verschmutztes Wasser (Jauche?) in den See einfließt. Ich kann nicht beurteilen, woher es stammt und in wie weit die Gewässerökologie dadurch Schaden nimmt und will daher höflich dazu anregen, die Situation von jemand Fachkundigen abklären zu lassen. Vielen Dank im voraus!
KOMMENTARE
Uwe  Bächle
Uwe Bächle
Kommentar erstellt am: 10.02.2016 um 14:10 Uhr
Titel: AW: Gewässerverunreinigung
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Weiß,

vorab besten Dank für Ihre Meldung. Diese Einleitung in den "Mühlbach" ist die in diesem Bereich vorhandene Drainagierung zur gewollten Entwässerung des Riedbodens. Die rotbraunen Schwebstoffe stammen von dem Moor- und Torfhaltigen Erdreich dieser Gegend und sind vollkommen harmlos. Zudem wird die Wassergüte des Egelsees regelmäßig geprüft, es besteht kein Anlass zur Besorgnis.

mit freundlichen Grüßen

Uwe Bächle
Amt der Stadt Feldkirch
Leiter Stadtbauhof
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN