Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Mag. Wilfried Berchtold
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Zäune - wenn eine Stadt ihr Gesicht verliert

Meldungsnummer 91/2018
Erstellt am 01.06.2018 um 09:04 Uhr
Kategorie Sonstiges
Standort Franz-Josef-Schreiber-Weg
6800 Feldkirch
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 01.06.2018
Dauer 6 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Beinahe jeden Tag wird irgendwo in Feldkirch einer dieser grauenhaften Kunststoffzäune geflochten.
Gärten, Häuser und Menschen verschwinden hinter diesen überdimensionalen Geschmacklosigkeiten.

Hier sollte die Stadt schnellstens mit deutlichen Maßnahmen einschreiten, sonst verlieren die Straßenzüge ihren bisher offenen Charakter.

Diese Kunststoffelemente werden auch verrotten. Wie schauen sie in Kürze aus?

KOMMENTARE
Feldkirch
Feldkirch
Kommentar erstellt am: 01.06.2018 um 15:15 Uhr
Titel: AW: Zäune - wenn eine Stadt ihr Gesicht verliert
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Wir bedauern die Entwicklung im Bereich der Einfriedungen ebenfalls, da der Wunsch nach Abgrenzung zum öffentlichen Gut offensichtlich verstärkt zunimmt.
In manchen Fällen werden Einfriedungen ohne Zustimmung der Stadt Feldkirch errichtet, im Fall von Bauanzeigen sucht die Stadt Feldkirch aktiv den Dialog mit den BürgerInnen, berät diese und versucht im Rahmen der Möglichkeiten auf die Gestaltung von Einfriedungen einzuwirken; oft fehlt allerdings das Verständnis der Bauwerber und baurechtliche Bestimmungen bieten nur eingeschränkt die Möglichkeit, hier gewisse Entwicklungen zu verhindern.

Intern laufen aktuell Überlegungen, wie hier konkret vorgegangen werden kann; aktiv ist man mit der verstärkten Information zum Thema Einfriedung (Abstand zu Straßen, maximale Höhe, Umgang mit lebenden Zäunen, etc.) .

Mit freundlichen Grüßen

DI Stephanie Essig
Amt der Stadt Feldkirch
Leiterin Stadtplanung
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN