Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich Willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Mag. Wilfried Berchtold
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Dorfstrasse Carinagasse Tisis

Verfasst von Christian Mausser
Meldungsnummer 191/2016
Erstellt am 11.11.2016 um 06:51 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Carinagasse/Dorfstrasse
6800 Feldkirch
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 16.11.2016
Dauer 5 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Ich bin regelmässiger Nutzer des Stadtbus Linie 1+2 mit Ein-/Ausstieg Lorenz-Gehrmann-Strasse. Dabei fällt mir auf, dass auf der Kreuzung Carinagasse/Dorfstrasse in Tisis (in der die Carinagasse stadtauswärts nach rechts abzweigt) die Kombination Rechtsregel inkl. mobile Sonderhinweistafel w / Änderung Vorrang nicht wirklich funktioniert und - zusammen mit der Garageneinfahrt LKH, Fussgänger ex Bushaltestelle sowie dem Busverkehr auf dieser Kreuzung - zu den Stosszeiten immer wieder zu gefährlichen Manövern führt.
Aus meiner Sicht müsste man an dieser Kreduzung vor der Abzweigung hinauf zum LKH Haupteingang (= direkt nach der Haltestelle Lorenz-Gehrmann-Strasse) eine - auch bei Nacht sichtbare - Stoptafel setzen, damit die Vorrangsordnung eindeutig ist. Sinnvoll wäre eine Beobachtung dieser Kreuzung durch Verkehrsexperten (zB Zeiten 6.30 - 8.30 bzw. 16.00 - 19.00), um die Situation zu verifizieren und ggf geeignete Massnahmen zu setzen.

Insbesondere die Besucher des LKH von auswärts sind teilweise mit der Kombi Kreuzung und Suche nach der Einfahrt in die Garage des LKH überfordert.
KOMMENTARE
Steffen Schröck
Steffen Schröck
Kommentar erstellt am: 16.11.2016 um 07:45 Uhr
Titel: AW: Dorfstrasse Carinagasse Tisis
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Mausser,

vielen Dank für Ihren Hinweis zum Kreuzungsbereich Carinagasse – Dorfstraße.

Im Zuge der Planung der Kreuzung wurden zusammen mit einem Verkehrsplanungsbüro verschiedene Varianten für die Neugestaltung der Kreuzung erarbeitet.
Ziel der Neugestaltung war es, den Verkehrsraum - gegenüber dem Bestand - neu zu definieren - farbliche unterschiede Fahrbahn / Gehsteig - und den Kreuzungsbereich zu verkleinern und übersichtlicher zu gestalten.
Ein weiteres Ziel war es, die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit im Kreuzungsbereich zu verringern. Dies wurde mit einer leichten Anrampung und Erhöhung des Kreuzungsbereichs ungesetzt.
Als verkehrliche Maßnahme zur Geschwindigkeitsreduktion wurde die Rechts vor Links Regel an der Kreuzung eingeführt, auf die mittlerweile sogar eine Zusatztafel hinweist.
Die vorhandene Bodenmarkierung (Haifischzähne) und die Beschilderung sollten für den Straßenbenutzer ausreichend Hinweis auf die Kreuzungssituation geben.
Eine Prüfung der Stadtpolizei vor Ort hat ergeben, dass die Vorrang-Situation im Kreuzungsbereich Carinagasse - Dorfstraße im Sinne der StVO (Anwendung Rechtsregel) klar geregelt ist“.
Wir werden die Situation weiter beobachten.


Mit freundlichen Grüßen

DI (FH) Steffen Schröck
Amt der Stadt Feldkirch
Stadtplanung
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN