Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich Willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Mag. Wilfried Berchtold
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Fahren in der Fußgängerzone

Verfasst von Michael Partsch
Meldungsnummer 67/2015
Erstellt am 25.04.2015 um 12:41 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort 6800
Status Erledigt
Kommentare 2 Kommentare
Erledigt am 27.04.2015
Dauer 2 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Rund jede 5-10 Minuten (Samstag) fährt ein Auto durch den Goaßzipfl bis zum Rössle, um dann umzukehren. Offensichtlich ist die Kennzeichnung nicht ausreichend?
KOMMENTARE
Armin Nachbaur
Armin Nachbaur
Kommentar erstellt am: 27.04.2015 um 14:40 Uhr
Titel: AW: Fahren in der Fußgängerzone
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Partsch!

Besten Dank für Ihren Hinweis. Der Beginn der Fußgängerzone im
Gaiszipfel ist mit dem Straßenverkehrszeichen "Fußgängerzone" (63 x 47 cm)
und der entsprechenden Zusatztafel (90 x 47 cm) beschildert. Wie
auf angehängtem Lichtbild erkennbar, ist das Verkehrszeichen nicht an einer
Hausfassade oder am Fahrbahnrand sondern direkt am zu benützenden Fahrstreifen
deutlich sichtbar montiert. Es ist davon auszugehen, dass Fahrzeuglenker die widerrechtlich
in die Fußgängerzone einfahren, das Hinweiszeichen nicht übersehen sondern einfach ignorieren.

Armin Nachbaur
Amt der Stadt Feldkirch
Städtische Sicherheitswache
 
Michael Partsch
Michael Partsch
Kommentar erstellt am: 27.04.2015 um 15:24 Uhr
Titel: AW: AW: Fahren in der Fußgängerzone
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Hallo Herr Nachbauer,
vielleicht würde ein Schild "Sackgasse" helfen? Denn auch jene, die welche die Schilder bis jetzt ignoriert haben, würden sicher nicht einfahren, würden sie wissen, dass es keine Durchfahrt gibt? Denn spätestens nach dem Umdrehen hatten sie sicher diese Erkenntnis.
Liebe Grüße
Michael Partsch
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN