Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich Willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Mag. Wilfried Berchtold
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Gefährlicher Zebrastreifen direkt im Kreuzungsbereich - Schulwegunfall am 23.01.15!

Verfasst von Eva-Maria Seiler
Meldungsnummer 22/2015
Erstellt am 05.02.2015 um 09:45 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Kapfstrasse/ Hauptstraße
6800 Feldkirch
Status Erledigt
Kommentare 3 Kommentare
Erledigt am 05.02.2015
Dauer 5 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Bitte begutachten Sie die Verkehrssituation beim Zebrastreifen Kapfstraße/ Kreuzung zur Hauptstraße.
Der Zebrastreifen ist sehr unglücklich platziert, unübersichtlich und sehr gefährlich, da er direkt im Kreuzungsbereich ist.

Mit freundlichen Grüßen
Eva Seiler
KOMMENTARE
Armin Nachbaur
Armin Nachbaur
Kommentar erstellt am: 05.02.2015 um 14:47 Uhr
Titel: AW: Gefährlicher Zebrastreifen direkt im Kreuzungsbereich - Schulwegunfall am 23.01.15!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

4 von 5 (1 bewerten)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrte Frau Seiler,

eine Verlegung des Schutzweges aus dem Kreuzungsbereich ist nicht möglich, da auf der Kapfstraße
ostseitig der Gehsteig endet und somit kein Zugang und keine Aufstellfläche für Fußgänger besteht.
Erfahrungsgemäß nutzen Fußgänger Schutzwege die nicht im Naheverhältnis zur Kreuzung
liegen nicht und queren/betreten dann die Straße im unmittelbaren Kreuzungsbereich ohne entsprechende
Einrichtung (Schutzweg).

Weiters wird angeführt, dass die Schutzweganlage im Bereich einer 30iger Zone angesiedelt ist.
Bei Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit ist ein rechtzeitiges Erkennen der Schutzweganlage und
allenfalls erforderliches Anhalten jederzeit möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Armin Nachbaur
Amt der Stadt Feldkirch
Städtische Sicherheitswache
 
Eva-Maria Seiler
Eva-Maria Seiler
Kommentar erstellt am: 05.02.2015 um 20:53 Uhr
Titel: AW: AW: Gefährlicher Zebrastreifen direkt im Kreuzungsbereich - Schulwegunfall am 23.01.15!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Nachbaur!


Vielen Dank für Ihre Antwort!
Leider bin ich damit nicht zufrieden. Die Geschwindigkeitbrgrenzung von 30km im gesamten Schulbereich wird sehr oft ignoriert. Ich spreche aus Erfahrung, da ich in meiner Tätigkeit als "Schülerlotse" selbst oft gefährlichen Situationen ausgeliefert bin.
Die Schutzwege im nahen Umkreis der Schule sollten Besser markiert werden (Bodenmarkierung, Blinklicht . ..).

Ich bitte um mehr SICHERHEIT für unsere Volksschüler! Ich selber habe 2 Volksschüler und 1 Kindergartenkind

LG Eva Seiler
 
Armin Nachbaur
Armin Nachbaur
Kommentar erstellt am: 09.02.2015 um 10:46 Uhr
Titel: AW: Gefährlicher Zebrastreifen direkt im Kreuzungsbereich - Schulwegunfall am 23.01.15!
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!


Sehr geehrte Frau Seiler,

wir werden die Kapfstraße und die Hauptstraße verstärkt in die
Geschwindigkeitsmessungen einbinden. Weiters werden wir Ihren
Vorschlag zur besseren Erkenntlichmachung der Schutzwege (Bodenmarkierungen,
Blinkleuchten) im Schulbereich vor Ort überprüfen und Sie über mögliche Maßnahmen in Kenntnis
setzen.


Armin Nachbaur
Amt der Stadt Feldkirch
Städtische Sicherheitswache
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN