Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich Willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Mag. Wilfried Berchtold
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Gefahr bei Sturm

Verfasst von Georg Beresnewitsch
Meldungsnummer 55/2018
Erstellt am 13.03.2018 um 19:07 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Ardetzenbergstraße 12
6800
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 26.03.2018
Dauer 12 Tage
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Am Grundstück Ardetzenbergstrasse 12 stehen Nähe des Gehsteiges und der Straße eine Pappel und ein Lindenbaum. Beide wurden vor mehr als 100 Jahren im Zuge der Errichtung der Ardetzenbergstrasse gepflanzt. Diese Bäume weisen starke altersbedingte Schäden auf. Insbesondere die Pappel ist außerdem schwer sturmgefährdet. Beim vergangenen Sturmereignis wurden Äste abgebrochen und auf den Gehsteig und die Straße geschleudert. Dies bedeutet eine erhebliche Gefahr für Fußgänger und Fahrzeuge. Dieser Gehsteig wird täglich von vielen Schülern des Schulzentrums an der Ardetzenbergstrasse benutzt.
Es wäre an der Zeit diese Gefahrenquelle zu beseitigen bevor jemand verletzt wird. Es können dann ja wieder neue Bäume gesetzt werden.

Weiters möchte ich anregen, dass die Straßen und Wege der Stadt periodisch von geeignetem Personal der Stadt auf solche Gefahrenquellen hin begangen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ing. Georg Beresnewitsch,BSC

P.s. Diese Bäume wurden seinerzeit von der Stadt gepflanzt zur Verschönerung und als Schattenspender eines früher dort befindlichen kleinen Parks und Rastplatzes. Dieser wurde in den 50er des vergangenen Jahrhunderts vom Anrainer für sich eingezäunt. Somit stehen diese Bäume quasi auf Privatgrund.
KOMMENTARE
Armin Nachbaur
Armin Nachbaur
Kommentar erstellt am: 22.03.2018 um 06:59 Uhr
Titel: AW: Gefahr bei Sturm
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Ing. Beresnewitsch,

besten Dank für Ihren Hinweis. Der Liegenschaftsbesitzer
wurde von uns bereits kontaktiert und aufgefordert, die Bäume durch ein Fachorgan
überprüfen zu lassen und die erforderlichen Maßnahmen (Rückschnitt oder allenfalls
Entfernung der Bäume) zu veranlassen.

Zu Ihrer Anregung der periodischen Begehung von Gemeindestraßen zur Erhebung
derartiger Gefahrenstellen teilen wir mit, dass die entsprechenden Pflegemaßnahmen
(Rückschnitt, Entfernung von Schadholz, allenfalls Fällung udgl) in der Verantwortung
des jeweiligen Grundstückeigentümers liegen. Dies betrifft sowohl Privatpersonen als auch
öffentliche Kommunen als Besitzer von Liegenschaften.


Mit freundlichen Grüßen

Armin Nachbaur
Amt der Stadt Feldkirch
Städtische Sicherheitswache
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
 
MELDE DICH HIER AN