Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich Willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Mag. Wilfried Berchtold
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Schutzweg bei Bushaltestelle "HUB"

Meldungsnummer 71/2018
Erstellt am 09.04.2018 um 12:04 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Hubstraße
6800 Feldkirch
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 09.04.2018
Dauer 5 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Die Bushaltestelle "HUB" der Stadtbuslinie 3 liegt an der Landesstraße Hubstraße. Die Fahrgäste müssen beim Verlassen der Haltestelle die Fahrbahn überqueren, um auf den ggü. liegenden Fußweg (Abgrenzung zur Fahrbahn mittels Kunststoffsäulen) zu gelangen. Die Einsicht in die Hubstraße auf den Richtung Liechtenstein fahrenden Verkehr ist dabei sehr ein geschränkt, da am angrenzenden Grundstück eine sehr hohe Hecke steht. Dies betrifft dabei vorwiegend Kinder (Schüler und Kindergartenbesucher). Ein Schutzweg mit entsprechender Kennzeichnung wäre dafür sicherlich hilfreich und ein Sicherheitsfaktor. Wenn man bedenkt, dass auf der Egelseestraße im Dorfzentrum auf etwa 200 Meter 3 Schutzwege bestehen und auf der gesamte Hubstraße nicht ein einziger vorhanden ist, wäre eine Überprüfung diesbezüglich wünschenswert. Zur Veranschaulichung sind Fotos angehängt.
Mit freundlichen Grüßen
Lothar Gabrieli
KOMMENTARE
Feldkirch
Feldkirch
Kommentar erstellt am: 09.04.2018 um 17:45 Uhr
Titel: AW: Schutzweg bei Bushaltestelle "HUB"
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Gabrieli,

wir dürfen Ihnen mitteilen, dass das Thema Schutzwege im Bereich öffentlicher Verkehrsflächen von uns
sehr ernst genommen wird. Leider gibt es zu dieser Thematik auch unter den Fachleuten keine einheitliche
Meinung. Sinnhaftigkeit, Schutzwirkung, bzw vorgetäuschte Sicherheit sind zentrale Punkte, finden Niederschlag
in diversen Studien und sind immer wieder strittig.

Die Verkehrstechniker sind sich jedoch soweit einig, dass Schutzwege nur dort angebracht werden sollen, wo
Querungslücken im öffentlichen Straßenraum fehlen und entsprechende Fußgängerfrequenzen gegeben sind.

Mehrfache Erhebungen und Zählungen auf der L 61 Hubstraße (Bereich "Bushaltestelle Hub") haben diese
Voraussetzungen jedoch nicht bestätigt.

Sollten sie an einer genaueren Information interessiert sein, stehe ich Ihnen gerne für ein Gespräch (tel 304/1221)
zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen


Armin Nachbaur
Amt der Stadt Feldkirch
Städtische Sicherheitswache
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
DIESE SEITE TEILEN
 
MELDE DICH HIER AN