Der direkte Draht zum lokalen Ansprechpartner in Feldkirch. Herzlich Willkommen
Liebe Feldkircherinnen und Feldkircher!

Sie möchten gerne aktiv dazu beitragen, dass Feldkirch lebenswert bleibt? Sie können gewisse Verbesserungen aber nicht persönlich bewerkstelligen? Dann nutzen Sie den praktischen
Online-Dienst „Schau auf Feldkirch“.
Über die Website oder mit der gleichnamigen App für Ihr Smartphone erreichen Ihre Hinweise und Anliegen direkt die Stadt Feldkirch. Egal ob Schäden, Mängel oder andere Ärgernisse – die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden sich umgehend um Ihr Anliegen bemühen. Wir freuen uns aber auch über ein Lob.

Mir liegt Feldkirch am Herzen. Wenn das auch auf Sie zutrifft, dann unterstützen Sie uns: Schauen wir gemeinsam auf Feldkirch!

Mag. Wilfried Berchtold
Bürgermeister


P.S. Wir ersuchen um Verständnis, dass anonymisierte Meldungen gelöscht werden.
Zurück zur Startseite

Zebrastreifen/ Unterführung

Verfasst von Kurt Alber
Meldungsnummer 136/2015
Erstellt am 14.10.2015 um 22:50 Uhr
Kategorie Verkehrssicherheit
Standort Sankt Anna Weg 21
6800
Status Erledigt
Kommentare 1 Kommentar
Erledigt am 15.10.2015
Dauer 11 Stunden
BESCHREIBUNG
Meldung bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Hallo! Wenn man mit dem Rad von der Runastraße über die L52 nach Sankt Anna Weg fährt, kann das sehr abenteuerlich werden. Ein Zebrastreifen, Fahrradwg oder eine Unterführung wäre an dieser Stelle sehr Wünschenswert.
KOMMENTARE
Elisabeth  Mair
Elisabeth Mair
Kommentar erstellt am: 15.10.2015 um 09:54 Uhr
Titel: AW: Zebrastreifen/ Unterführung
Kommentar bewerten:
  • Derzeit % von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

0 von 5 (0 Bewertungen)

Danke für Deine Bewertung!

Du hast diese Meldung bereits bewertet, du kannst nur einmal abstimmen!

Ihre Bewertung wurde geändert!

Sehr geehrter Herr Alber,

besten Dank für Ihre Mitteilung und Ihre Anregung.

Wie Sie richtig schildern ist die Situation für den Fahrradfahrer in der Runastraße bzw. beim Übergang der L52 äußerst gefährlich.
Aus diesem Grund ist dieser Lückenschluss schon seit geraumer Zeit ein großes Ziel der Stadt Feldkirch. Die entsprechenden Planungen liegen vor. Bislang scheiterte das Vorhaben an einer fehlenden Grundablöse im Gemeindegebiet von Rankweil. Die Stadt Feldkirch ist aber nach wie vor bestrebt und zuversichtlich, dass der Lückenschluss gemeinsam mit Rankweil und dem Land Vorarlberg realisiert wird.

Bei Rückfragen können Sie mich gerne kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen

DI Elisabeth Mair
Amt der Stadt Feldkirch
Fahrradbeauftragte
 
Bereits registriert? | Registrieren
STANDORT DER MELDUNG
WEITERE MELDUNGEN DIESER PERSON
 
MELDE DICH HIER AN